Operation Tamacuari - Aufbruch zum Hauptquartier der Dritten Macht

Operation Tamacuari – Aufbruch zum Hauptquartier der Dritten Macht

Kurzbeschreibung:
Warum hat die Dritte Macht diesen Planeten noch nicht übernommen, und sei es mit Gewalt? Wie realisiert die Dritte Macht die Tarnung ihrer Stützpunkte auf Erde und Mars? Wie funktioniert die Kommunikation zwischen ihren Fluggeräten? Wie konnte sie ihren 1945 auf vielen Gebieten erreichten Wissensvorsprung behalten bzw. weiter ausbauen? Benötigt die Dritte Macht nicht gigantische Produktionsstätten, um Flugscheiben und interplanetare Raumschiffe herstellen zu können? Welche Ziele stehen nach der Übernahme des Planeten auf ihrer Agenda? Wie viele “Marsianer” gibt es? Was wissen die Regierungen über die Dritte Macht?
Nicht nur diese Fragen beantwortet Gilbert Sternhoff, der in Fachkreisen zu Recht als der bedeutendste Experte zum Themenkomplex “Dritte Macht” gilt, in diesem Buch. Er befasst sich auch mit der Lage weiterer Stützpunkte, führt einen Feldzug gegen zwei amerikanische Erfolgsautoren und präsentiert erstmals einen unabhängigen Beweis für die Existenz des Projektes “Die Glocke”. Die in seinen ersten beiden Werken “Die Zukunft hat längst begonnen” und “Götterwagen und Flugscheiben” ausgebreiteten Szenarien erfahren eine konsequente Ergänzung und eine bis vor kurzem noch nicht für möglich gehaltene Weiterführung. Der Höhepunkt ist sein Bericht über die Vorbereitungen zu einem der größten Abenteuer unserer Zeit: Der Vorstoß direkt ins Hauptquartier der Dritten Macht!

Autor: Gilbert Sternhoff

  • Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
  • Verlag: HJB
  • Auflage: 1., Aufl. (November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3905937468
  • ISBN-13: 978-3905937466

Weitere Bücher von Gilbert Sternhoff

7 Wege zur Unsterblichkeit - Wissenschaftler erfinden das ewige LebenGötterwagen und Flugscheiben - Von der Bronzezeit bis ins Hauptquartier der Dritten Macht2016 - Die Übernahme der Welt durch die Dritte MachtDie Zukunft hat längst begonnen: Die Dritte Macht

Kommentar / Rezension hinterlassen

Die eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Plichtfelder sind markiert mit *

+ 55 = 62

Kommentare werden erst nach Freigabe sichtbar!  Durch Nutzung der Kommentarfunktion erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.